Retail.me

10. Jun 2022 | RetailPartner: Ausgabe 01

Mit der digitalen Lösung Retail.me können Händler ihre Listungs- und Einkaufsprozesse an einem Ort bündeln, ihre Einkaufsmarge verbessern und ihr Sortiment erfolgreich optimieren.

Was hat Sie dazu bewegt, die digitale Lösung Retail.me zu entwickeln und auf den Markt zu bringen?

Die Digitalisierung im Einzelhandel schreitet rasch voran und die beiden vergangenen Corona-Jahre waren ein zusätzlicher Beschleuniger. Aber gerade im LEH läuft vieles noch offline. Auf Seiten des Herstellers hat sich zum Beispiel im Vertriebsaußendienst/in den letzten Jahrzehnten nicht viel getan: 1960 fuhr der Vertriebsmitarbeiter mit seinen Produkten zum Tante-Emma-Laden um die Ecke. Heute, sechs Jahrzehnte später, ist der Außendienst zwar mit einem schnelleren Auto unterwegs, fährt weitere Strecken und vertreibt auch vegane Produkte, am Grundkonzept von damals hat sich jedoch wenig geändert. So entstand unsere Idee von Retail.me: Wir wollten eine Lösung finden, die Prozesse im Trade Marketing, Vertrieb, Einkauf und Markt so transparent und zielgerichtet wie möglich macht.

Was ist die Idee hinter der Retail.me Software?

Händler sind auch im Jahr 2022 in viele Offline-Prozesse eingebunden, die zeitintensiv sind und dadurch hohe Kosten verursachen. Dazu gehören beispielsweise unangemeldete Besuche von Außendienst-Mitarbeitern bei der Marktleitung, Anrufe oder zahlreiche Faxe, die keinen Mehrwert bieten. Auch die Zuwendungen der Industrie wie Werbekostenzuschüsse oder Naturalrabatte sind intransparent. Aktuell wird die Situation des Handels zudem negativ durch den Fachkräftemangel beeinflusst, steigende Energiekosten und geringere Margen durch höhere Einkaufspreise wirken sich ebenfalls aus. Retail.me bietet für den Handel eine einfache digitale Lösung, um alltägliche Prozesse zu optimieren und Kosten zu sparen. 

Wie lebt Retail.me die Partnerschaft im Handel?

Wir sehen uns als den digitalen Assistenten für die Kaufleute. Seit über 5 Jahren sammeln wir bereits Erfahrung in digitalen Einkaufs- und Marktprozessen und präsentieren dem Handel heute eine smarte Lösung als Ergänzung zum verwendeten Warenwirtschaftssystem. Hunderte selbstständige Einzelhändler und Mehrbetriebsunternehmer in Deutschland vertrauen bereits auf die digitale Kompetenz von Retail.me und nutzen die Funktionen der Software. So sorgen wir mit Retail.me dafür, dass Händler Marktprozesse optimieren, Aufwand durch Digitalisierung reduzieren und durch Listungs- und Einkaufsprozesse optimieren, Aufwände reduzieren und durch intelligente Sortimentspolitik die Einkaufsmarge und Flächenrentabilität steigern. 

Was macht Retail.me aus?

Retail.me setzt auf digitale, zeitsparende Lösungen für Händler und Hersteller. Für den Händler bündelt Retail.me sämtliche Eingangskanäle wie E-Mails, Faxe, Telefonanrufe oder WhatsApp an einem Ort. Als registrierter Nutzer sparen Händler im Listungs- und Einkaufsprozess wertvolle Zeit. Sie können über die Verhandlungsfunktion in Abstimmung mit dem Vertrieb des Herstellers gehen und so partnerschaftlich mit diesem digital zusammenarbeiten. Über die Arbeitsoberfläche sind sämtliche Produktvorstellungen, Aktionen und Anfragen übersichtlich gebündelt. Auch die beliebten Vergütungen wie Freiware, Listungsrabatte und Werbekostenzuschüsse lassen sich mit der Retail.me Lösung vereinbaren. Für diesen wichtigen Prozess wurde das 1. B2B Cashback System geschaffen, welches auch für den Hersteller einen großen Gewinn darstellt. Gleichzeitig bietet Retail.me weitere spannende Funktionen für den Handel, wie die Vermarktung von Marktflächen. Hier können Händler beispielsweise ihre Regal- oder Aktionsflächen (z.B. in der Kassenzone oder am Gondelkopf) sehr einfach einstellen, hochladen und an Hersteller für Werbezwecke digital vermarkten – inklusive transparenter Leistungsnachweise für den Hersteller.  

Welchen Fokus setzt Retail.me im Jahr 2022?

Zu Beginn des Jahres bieten wir für den Händler eine einfache Möglichkeit, zusätzlich Geld zu verdienen. So sammeln Händler pro Rückmeldung an den Hersteller auf ein Angebot Punkte, die sie sich einfach in Euro auf ihr Konto auszahlen lassen können. Das neue System sorgt außerdem dafür, dass Händler ihre Freiware einfach digital vom Hersteller bekommen, Naturalrabatte vereinbaren und Werbekostenzuschüsse sozusagen auf Knopfdruck erhalten können.